Bewertungen

Stern Stern Stern Stern Stern
SEHR GUT
5.00/5.00
13 Bewertungen
13 Kommentare
Zu den Bewertungen

GarantieratgeberDas ist eigentlich kurz erklärt: Es handelt es sich um die neuen Vorschriften vone 6c ud 6d-TEMP. Hier die Details:

... Beide Normen gelten seit 1. September 2017 für alle neuen Typzulassungen und ab 1. September 2018 dann für alle Neuwagen. Euro 6c übernimmt die Grenzwerte von Euro 6 (2014/15), sie müssen jetzt aber nach dem WLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure, siehe unten) bestimmt werden.

Für Ottomotoren mit Direkteinspritzung gelten nun zudem die geringeren Werte für Rußpartikelausstoß, die seit Euro 6 bereits für Dieselmotoren galten. Immer mehr Autos mit Benzinmotor kommen daher jetzt – wie Diesel – mit Rußpartikelfilter auf den Markt.

Parallel gültig ist die Abgasnorm Euro 6d-TEMP, sie sieht eine zusätzliche Messung auf der Straße (RDE-Verfahren) vor. Die hier ermittelten Werte dürfen die im Labor ermittelten übersteigen, aber nur um den Faktor 2,1: Die Emissionen dürfen also auf der Straße etwas mehr als doppelt so hoch sein. So liegt für Pkw mit Benzinmotor der Stickoxid-Grenzwert für die Prüfstandmessung bei 60 Milligramm pro Kilometer, der RDE-Grenzwert hingegen bei 126 Milligramm.

Für Dieselfahrzeuge gelten die NOx-Grenzwerte 80 beziehungsweise 168 Milligramm. Der sogenannte "Konformitätsfaktor" sinkt ab 2020 (Euro 6d) auf 1,5. ..."

https://www.n-tv.de/auto/ Alles-ueber-die-neuen- Abgasmessungen- article20211376.html

Auf diese neue Werte müssen die Hersteller dann auch zeitnah in der Kfz-Flyern und den werbenden Webseiten die Verkaufsinformationen umstellen.

Ihr Garantie-Ratgeber.de Team