Bewertungen

Stern Stern Stern Stern Stern
SEHR GUT
5.00/5.00
13 Bewertungen
13 Kommentare
Zu den Bewertungen
Viele Gebrauchtwagenkäufer suchen die interessante Kombination aktueller Technik ohne hohe Kilometerleistung zum günstigen Preis mit noch laufender Neuwagengarantie. Hört sich das für Sie wie die Quadratur des Kreises an? Das muss es aber nicht sein.
 
Den ersten klaren Definitionshinweis gibt bereits die erste Hälfte des Worts selbst mit "Jahres-...". Dies ist ein klarer 12-Monatszeitraum, was auch unlängst wieder gerichtlich vom Bundesgerichtshof, BGH betont wurde. 
 
Garantieratgeber" ... Der Käufer eines Jahreswagens handelt in der jedenfalls für den gewerblich tätigen Verkäufer erkennbaren Erwartung, einen "jungen" Gebrauchtwagen aus erster Hand zu erwerben, der sich hinsichtlich seines Alters von einem Neufahrzeug im Wesentlichen lediglich durch die einjährige Nutzung im Straßenverkehr seit der - aus den Fahrzeugpapieren ersichtlichen - Erstzulassung unterscheidet. Es würde daher den schutzwürdigen Interessen des Käufers nicht gerecht, die vertraglich geschuldete Beschaffenheit eines Jahreswagens im Hinblick auf die höchstzulässige Standzeit vor der Erstzulassung anders zu beurteilen als die Lagerdauer eines Neufahrzeugs bis zu dessen Verkauf. Daraus folgt, dass ein von einem Kraftfahrzeughändler als Jahreswagen verkauftes Gebrauchtfahrzeug regelmäßig nicht der vereinbarten Beschaffenheit entspricht, wenn zwischen der Herstellung und der Erstzulassung mehr als zwölf Monate liegen ..."
 
 
Gleichzeitig bedeutet dies jedoch für einen Jahreswagen auch, das er im Fall einer Nutzung und nicht nur einer reinen Lagerstandzeit keine überhöht atypische Laufleistung aufweist. Dies bedeutet keine höhere Jahreskilometerleistung von rund 10.000 km, soweit sich diese auch wieder aus den aktuellen Angaben des Statistischen Bundesamtes ergeben.
 
 
Wer diese beiden Kriterien beachtet kann dann auch schnell "echte" von "unechten" Jahreswagen schneller unterscheiden.
 
Ihr Garantie-Ratgeber.de Team